Socken

Worker 2017

Traaaaraaaaa und wieder ging es wie von Zauberhand, ich finde dieses Muster von Regina Satta einfach magisch.

Die Anleitung findet ihr leider nicht im Internet, sondern im Buch „Satta-Socken“. Und wie immer sind die Strickcharts von Regina Satta sehr logisch und einfach aufgebaut. Irgendwie las ich von ihr mal die Aussage: „nicht drüber nachdenken, einfach nachstricken“.

Gestrickt habe ich das Paar in Gr. 38 aus einem handgefärbten Garn (finde gerade das Etikett nicht, da ich aber nicht so berauscht davon bin, brauche ich auch keine Werbung zu machen).

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich dieses Muster auch noch ein drittes Mal stricken werde ❤ I love it!

angenadelt

angenadelt: Worker, die Zweite

Eines meiner Lieblingsmuster von Regina Satta, ich glaube, das war auch das erste „Zopfmuster“, dass ich bei Socken strickte. Ich hab mich für ein handgefärbtes Garn von mabeluk (Dawanda) entschieden. Ich hatte mir zwar einen etwas anderen Verlauf vorgestellt, aber ich bin jetzt doch sehr zufrieden damit.

Und obwohl erst paar Reihen des Musters gestrickt, läuft es schon wieder sehr leicht von der Nadel 🙂

Worker_2017_01

*Strickgedanken*

neuer KAL auf ravelry: Worker – von Regina Satta

Noch nadle ich ja „Ach wie gut, dass niemand weiss“ von Michaela Klein… Auf Ravelry läuft in der Satta-Gruppe ein KAL, in dem u.a. der Worker gestrickt wird. Erinnert ihr euch? Worker – von Regina Satta Eines meiner Lieblingsmuster von Regina Satta und es lechzt mich danach dieses tolle Muster wieder zu stricken. Und ich glaube… ich werde es auch tun 😀

In den nächsten Tagen, sobald das jetzige Sockenprojekt durch ist.

Ach, ich hab soviele Strickvorhaben im Kopf… da wird man ja total wuschig… oder so 😉

KAL Knit Along · Socken

Worker – von Regina Satta

Sodele, nun ist auch der 3. KAL fertig. Ich setz mich mit mehreren Kals einfach zu sehr unter Druck, obwohl ich ja noch viel Zeit gehabt hätte. Notiz an mich: Bei KALs nicht gleich „HIER“ schreien.

Die Socken gefallen mir mittlerweile wirklich gut. Ich hoffe nur, dass sie auch gut zu tragen sind. Wie schon andernorts geschrieben: diese Socken werde ich selbst behalten.

Zum Muster: Mittlerweile habe ich einen Trick rausgefunden, wie ich beim Verzopfen die Nadeln halten bzw. im Wollstück „parken“ kann.

Aber hier nun das fertige Paar: „Worker“ von Regina Satta

Ich verstehe nicht, warum Regina Satta ihre Mustersocken alle mit buntgemusterter Wolle präsentiert. Man erkennt kaum das Muster. Aber es gibt ja ravelry 🙂

Garn: Alb Socke von Schoppel mit einem Leinenanteil von 15 % (bei 85 % Schurwolle), Handwäsche bzw. 30 Grad Wollprogramm. Bin auf das Tragegefühl gespannt.

angenadelt · KAL Knit Along

angenadelt: Satta – Worker Teil 2

nachdem ich Nutkin fertig hab und mich auch sonst kein  Ufo reizt, stricke ich weiter am Satta-April-KAL.

Dieses Paar Socken wird zu 100 % in meiner Sockenschublade landen. Ich vermute es liegt an der Wolle, dass die Verzopfungen nicht so deutlich rauskommen. Leider sieht man es in der Original-Anleitung auch nicht so richtig, also mach ich mir nicht wirklich einen Kopf drum.

Muster läßt sich gut stricken, aber haut mich nicht wirklich vom Hocker. Ich denke mal dieses Paar stricke ich auf jeden Fall fertig und dann erst einmal „Haken dran“ und zum nächsten Projekt. Ob ich „Worker“ jemals nochmals stricken werde, weiß ich nicht, nicht auszuschließen, aber die Wahrscheinlichkeit ist eher gering.

angenadelt · KAL Knit Along

angenadelt: Satta-KAL 2016 ** April ** 1. Teil

Worker – also eines ist klar, dieses Paar Socken wird nicht mal so geschwind gestrickt. Das liegt weniger am Muster, als an der Wolle (Alb Socke von Schoppel). Der Leinenanteil von 15 % (bei 85 % Schurwolle) macht das ganze Stricken etwas zähflüssig – aber: ist es dann gestrickt, fühlt es sich wunderbar an. Das Zopfmuster passt auch erste Sahne zur Wolle, nein, nicht zähflüssig, sondern eher so trachtenmoden-mässig 🙂
Also mir gefällts, auch wenn ich kein Fan von Trachtenmoden bin

KAL Knit Along

Satta-Jahres-KAL 2016 ** April **

zur Auswahl der Wolle:

die fiel mir augesprochen leicht, da mir klar war, dass ich eine möglichst dezente Wolle verstricken möchte, um das Muster nicht zu überstechen

Es war schlußendlich nur die Frage: grau oder braun (nachdem ich meine grell-pink-Wolle ratzfatz ausgeschlossen hatte und ich keine Lust hatte, einen Wollstrang zu wickeln)

und ich entschied mich für grau 🙂 Schoppel-grau bzw. mittelgraumelange

angenadelt ist noch nicht, denn noch fehlen paar Reihen zur Vollendung meines Azurdrachen

Worker.jpg