Socken

Randiriel

Randiriel02nach einer Anleitung von Alexandra Wiedmayer

Gestrickt habe ich dieses Paar aus einem Strang handgefärbtem Garn, leider habe ich auch hier die Banderole nicht mehr.

Die zweite Socke zog sich etwas hin, ich wollte ja erst mit Beginn des September-KALs starten. Vielleicht lag es an der „Wartezeit“ zwischen der ersten und der zweiten Socke 😀

Die zweite Socke musste ich auch einige Male aufribbeln und auch die ein oder andere Reihe zurückstricken. Aber jetzt ist es geschafft und das Muster gefällt mir ausgesprochen gut 🙂 Trotz der Ribbelei, die aber eher an meiner fehlenden Konzentration lag als am Muster, werde ich dieses Muster sicher noch einmal stricken.

angenadelt

angenadelt: Randiriel (2 – rechte Socke)

Es ist verhext! So eben habe ich das 3. Mal geribbelt, ihr seht ja warum. Es passt einfach nicht.

In der Anleitung fehlt die Erklärung bei der rechten Socke zur Doppelverzopfung. Einer aufmerksamen Mitstrickerin ist das sehr schnell aufgefallen und hat die gegengleiche Verzopfung erklärt:

„Beim Chart der rechten Socke fehlt die Erklärung für den Orangen Zopf. 3M. auf die erste Hilfsnadel hinter die Arbeit legen
1 M. auf die zweite Hilfsnadel vor die Arbeit legen
1rv 1li 1rv
1li von der zweiten Hilfsnadel
1rv 1li 1rv von der ersten Hilfsnadel“

Und da muss ich irgendetwas verbuxelt haben und ich glaube, ich weiss auch bereits wo und was…

Aber auch insgesamt haben sich Fehler eingeschlichen, denn die linke Socke sieht lange nicht so sauber im Muster aus wie die rechte Socke.

Also wird geribbelt und neu angenadelt. Und jetzt da ich weiss, wo ich bei der Doppelverzopfung falsch genadelt habe, werde ich es nochmals wagen mit der gegengleichen Verzopfung.

Ach ja, ich bin total verwurstelt 😀

angenadelt

angenadelt: Randiriel (1 – rechte Socke)

Der September-Kal ist gestartet und ich bin erstaunt über die Anzahl der Anmeldungen.

Ich würde mich wirklich freuen, wenn wir mit diesem KAL die Scheu vor Mustersocken etwas abbauen können.

Randiriel-05

 

Die rechte Socke strickte ich bereits im August, auch weil mir selbst die Anleitung erst einmal Unbehagen bereitete (jetzt kann ich ja ehrlich sein) und ich wirklich jede Falltücke vor Start des KALs wissen wollte.

 

 

RibbelmonsterHeute um 0.05 Uhr nadelte ich dann endlich die linke Socke an 🙂 und strickte geschwind noch 3 Reihen. Tja, und was soll ich sagen? Ich habe es eben wieder aufgeribbelt 😀 Das erste Mal, dass ich bei dem Projekt „Randiriel“ aufribbeln musste (ich konnte bis jetzt immer noch etwas retten durch eine Runde zurückstricken).

Irgendwie stimmte die Maschenreihenfolge auf der 3. Nadel bei mir nicht. Dort, wo eine rechte Masche sein sollte, war eine linke Masche… Also wird jetzt neu angeschlagen.

Und was lerne ich daraus?

Wenn man müde ist, bringt der größte Ehrgeiz nichts. Denn wenn die Konzentration weg ist, dann geht Schlafen vor 😀

 

angenadelt

KAL Randiriel (4)

Die erste Socke ist seit paar Tagen fertig, die zweite Socke werde ich dann zum KAL beginnen zu stricken. Im Team kam allerdings noch kein klares „GO“ für dieses Muster 😀

Zum Fuß bleibt eigentlich nichts mehr zu sagen, außer dass man daran denken muss 2 cm vor Beginn der Spitze den nächsten Chart zu stricken. Mit diesem wird nämlich die Maschenzahl auf insgesamt 64 (4x 16) angepasst.

Resümee: sieht sehr anspruchsvoll aus, ist aber mit ein bisschen Anfangskonzentration für Menschen mit guten Strickkenntnissen sehr gut geeignet.

Allerdings sollte man dabei nicht skypen, denn in der Quasselrunde hatte ich mich einige Male vertan.

angenadelt

KAL Randiriel (2)

Na, wer sagt es denn. Das Muster (daß zu 99,9 % auf der 4. Nadel gestrickt wird) läuft fast von selbst.

KAL2

Ich stricke bereits den Schaft, d.h. den Chart B-L (L steht für linke Socke). Diesen gilt es laut Anleitung 10x bzw. bis zur gewünschten Schafthöhe zu stricken. Wobei bei jeder 5. Wiederholung die Verzopfung auf der 4. Nadel ausgesetzt werden soll, d.h. bei der 5. und 10. Wiederholung beim Schaft.

(Anmerkung: ich habe die Verzopfung das 1. Mal bei der 6. Wiederholung ausgesetzt und dann alle 5 Wiederholungen).

KAL1

Der Schaft ist fertig, und auf gehts zur Ferse.