Links zu kostenlosen Anleitungen, Workshops · Mustersheets

Tipps zum Februar KAL „Hugo“ (2)

Ich führe auf FB im Februar einen KAL mit obigem Muster (kostenloser Ravelry-Download HIER) durch. Ich dachte als Einstiegsmuster für die neue FB-Gruppe würde sich ein schlichtes Muster sehr gut eignen. Doch wie so oft, steckt die Tücke im Detail.

Auf Wunsch nun hier die Strickschrift. Die Zunahmen/Abnahmen w Wade etc. habe ich hier nicht eingearbeitet. Es geht mir hier vorrangig darum, das Prinzip des Musters zu veranschaulichen.

Und wer den Download der Strickschrift als PDF wünscht, ist —>HIER <— richtigHugo2

 

 

Links zu kostenlosen Anleitungen, Workshops · Mustersheets

Tipps zum Februar KAL „Hugo“ (1)

Ich führe auf FB im Februar einen KAL mit obigem Muster (kostenloser Ravelry-Download HIER) durch. Ich dachte als Einstiegsmuster für die neue FB-Gruppe würde sich ein schlichtes Muster sehr gut eignen. Doch wie so oft, steckt die Tücke im Detail.

Ihr findet hier Hinweise zu Stolpersteinen, die mir beim Durchlesen bzw. beim Stricken auffallen bzw. in der FB-Gruppe zur Diskussion gestellt wurden.

Sockengröße/Anzahl Maschenanschlag

Das sorgte für die größte Verwirrung. Hier orientiert sich die Maschananzahl am Fußumfang… Doch der Sinn ergibt sich hier für mich nicht. Auch die Maschenanzahl selbst erscheint vielen, die bereits angefangen haben zu stricken, viel zu groß. Das Rätsel ist schnell gelöst, denn:

In der Anleitung wird mit NS 2,0 gestrickt und nicht wie meiner Erfahrung nach meist üblich mit NS 2,5. Man erkennt es recht schnell an der Maschenprobe gemäß Anleitung: 34 Maschen und 50 Runden sollen 10 cm glatt rechts ergeben.

Schaut man sich nun eine Banderole der handelsüblichen 4fädigen Sockengarne an, erkennt man es: ob Regia, Opal, etc. alle haben die gleiche Maschenprobe bei einer Nadelstärke von 2,0 – 2,5 von 30 Maschen x 42 Reihen.

Also: wer ein feineres Maschenbild wünscht, folgt dem Rat der Anleitung und schlägt mit einer dünneren Nadelstärke als sonst an und dann kann man sich auch an der Maschenzahl gem. Anleitung orientieren.

Ansonsten empfehle ich: nehmt die Maschenanzahl, die die üblichen Sockentabellen für eure Schuhgröße vorschlagen und nehmt dann nach dem Bund für die Vorderseite 1 – 2 Maschen dazu (unnötig bei schlanken Füßen).

Beispiel:

Hugo1

In der Anleitung werden in der 24. Reihe auf der Rückseite (also Nadel 1 und 4) jeweils 1 Masche abgenommen, sozusagen um die Wade zu formen. Wer dies auch machen möchte, schlägt dann bitte 4 Maschen mehr an, als in den Sockentabellen angegeben.