Babykleidung, Trägerkleid

Begrüssungsset

Von einer älteren Bekannte, die in den nächsten Wochen Ur-Uroma (!) wird, wurde ich gebeten aus einem Knäuel Sockenwolle irgendetwas für das Kleine zu stricken „Mehr han I net“.

Na, aus 100 g Sockenwolle läßt sich doch etwas herstellen 🙂 und mir tut es gut, die Freude der künftigen Ur-Uroma zu sehen ❤

img_3138

 

Die Anleitung zum Püppchen findet ihr auf Ravelry und zwar HIER.

img_3139

Für die Söckchen in Gr. 16 habe ich mit NS 2,5 32 Maschen angeschlagen, für die Käpppchenferse die Aufteilung 4-8-4 vorgenommen. Ansonsten wie eine normale Socke gestrickt.

 

img_3137

Die Anleitung für das Halstüchlein könnt ihr bei Wollaffair kaufen, dort wird das ganze aus 6fädiger Sockenwolle gestrickt, Umrechnung von mir auf 4fädige vorgenommen.

 


Bei Dawanda wurde ich für die Anleitung für die Schühchen und Mütze bei Silvia Krog fündig, und konnte so meinen Rest-Gutschein verbraten.

Das ganze hat nicht einmal 100 g Sockenwolle verbraucht, so dass ich sicher noch ein Knubbelchen stricken werde… und es hat mir so riesigen Spaß gemacht, dass ich schon wieder Babykleidung aus Sockenwolle angeschlagen habe 🙂

 

 

Socken

Elfenhütchen

nach einer Anleitung von Puntasam, die kostenlose Anleitung findet ihr auf Ravelry . Als Garn habe ich ein handgefärbtes Garn von Delee’s Kunderbunt (Dawanda). Diese „Söckchen“ sind Gr. 43 und landen in meiner Sockenschublade.

Ich bin etwas frustriert, da meine Verkaufsversuche auf ebay nur Frust einbringt. Und ich rein theoretisch jedes Sockenpaar in meiner Größe stricken müsste, da ein Verkauf eigentlich undenkbar ist… Aber dazu schreibe ich sicherlich noch separat etwas.

angenadelt

angenadelt: Elfenhütchen

nach einer Anleitung von Puntasam.

Dieses Muster ist der Monats-Kal einer Sockenstrickgruppe auf FB, besser gesagt DER Sockenstrickgruppe auf FB 😀

Ich hatte eigentlich nicht wirklich Lust zu stricken, aber als ich mich für ein Garn entschieden und dann auch gewickelt hatte, ging es – vom Bündchen ausgenommen – recht flott.

Paar Wochen nicht gestrickt und meine Finger sind eingerostet 😀 Isso! Der Bund mit zwei rechts verschränkt und zwei links ist mir sehr sehr mühselig von den Nadeln gerutscht. Ich stand bereits kurz davor zu sagen: „Ach nee, keine Lust“

Dann kam das Muster… okay, die ungewohnten Zeichenerklärungen haben erst einmal zur Unlust beigetragen. Warum kann man sich nicht an die allgemein üblichen Erklärungen halten? Oder gibt es gar keine allgemein üblichen Erklärungen? *sich am Kopf kratzt* Na, egal… Muster war für mich sehr schnell logisch ❤

Es wird ein paar Strümpfe für mich, also Gr. 43 – und da es Sommersöckchen werden – habe ich mich für einen kurzen Schaft entschieden.

Die erste Socke war wirklich rasant schnell fertiggestrickt. Wie schon bei den letzten Paaren, strickte ich zwar die Bandspitze an, aber nähte dann 2x 10 Maschen mit dem Maschenstich zusammen. Sieht natürlich supertrupa toll aus 🙂

Wann ich die 2. Socke annadle? Weiß ich noch nicht 😀 Sicherlich bald!

Ach ja, die Wolle ist handgefärbt von Delee’s Kunderbunt (Dawanda)