Accessoires oder so

Zopfbeanie aus 8fädiger Sockenwolle

Oh je, dieses Jahr fängt nicht gut an. Wir haben Mitte Februar und ich habe grad 2 Paar Socken und eine Mütze fertig… Leute, ich lass nach 😀

Und dieser Zopfbeanie hat mich am Ende zur Verzweiflung gebracht. Denn durch die vier Zöpfe hat sich ein Zipfel gebildet, so ein beanieuntypischer Zipfel. Ich habe ihn jetzt mal nach innen gezogen. Hat mir jemand Tipps, wie ich Beanies verzopfen kann, ohne dass so ein komischer Zipfel entsteht?

Zopfbeanie

Gestrickt habe ich das ganze mit 8fädiger Sockenwolle, und zwar von Regia „Stockholm Color“. Ich werde mal weiter Beanies stricken, aber bis zur Lösung ohne Zöpfe 😦

Falls jemand zipfelbegeistert ist und nachstricken will, habe ich hier die Anleitung😀

 

 

Accessoires oder so

Beanie „Eigenmarke“ :)

Ich hab noch soviel 6fach-Sockenwolle von Regia und Opal rumliegen und mir ist grad nicht wirklich nach gemusterter Wolle, die ich nicht selbst noch vermustern kann 😀

Also begann ich vor paar Tagen just-for-fun einen Beanie anzunadeln mit 6facher Wolle von Opal aus der Hundertwasser-Edition „Der Blaue Mond“.

15 Maschen angeschlagen, auf drei Nadeln verteilt, zur Runde geschlossen.

In der 1. Reihe jede Masche verdoppelt, so dass ich dann 30 Maschen auf den Nadeln hatte. Dann in jeder 2. Reihe jeweils am Nadelanfang und am Nadelende eine Masche zugenommen, also 6 Maschen in der Reihe. Irgendwann setzte ich Maschenmarker und verteilte die Maschen auf 4 Nadeln. Bei insgesamt 140 Maschen hörte ich mit den Aufnahme auf und strickte und strickte wie mir lustig war. Bis die Mütze eine Länge von ca. 35 cm hatte. Danach noch paar Reihen Zopfmusterrand und abgekettet.

Den Anfangsfaden habe ich genutzt um das Loch zusammenzuziehen bzw. zuzunähen.

Fazit: Mit 140 Maschen im Bund ist die Mütze fast zu locker, sie könnte etwas an der Stirn strammer sitzen. Beim nächsten Versuch werde ich zum Bund hin die Maschenanzahl auf 132 verringern. Dürfte dann für nen normalen Dickkopf hinhauen.

*Strickgedanken*

Die Quasselrunde

Trotz einiger technischer Hindernisse fand am Samstag die 1. Quasselrunde statt. Wir waren zu viert und kurz sogar mal zu sechs. Ja, und es war recht chillig. Real würden wir uns wohl nie treffen, da wohnen wir doch zu sehr verstreut. Hey, sogar Paris und Rejkjavic waren vertreten.

Wir werden es wiederholen und dann versuchen es im 14täglichen Rhythmus durchzuführen.

Mein Smartphone ist mittlerweile auch mit Skype ausgestattet, so dass man mich auch zu sehen bekommt. Ist doch persönlicher.

Mein Resümee? Für die Quasselrunde braucht es etwas einfacheres zum stricken, daher hab ich spontan einen Beanie „frei nach Schnauze“ angeschlagen.

Mädels und Jungs, wir hören uns 😀