*Strickgedanken*

Strickanfänge

Meine Großnichte Inaara, 10 Jahre,  lernt gerade in der Schule das Stricken. Vor paar Wochen zeigte sie mir stolz ihre ersten Strickversuche und ich muß sagen, das sah alles sehr gut aus.

Leider mußte sie neu annadeln, da doch paar Maschen verloren gingen und sich alles auflöste. Aber auch das neue Strickstück sieht richtig gut aus. Was meint Ihr?

Meinen Respekt an Inaara, und ich hoffe, dass du meine liebe Inaara, weiterhin Spaß daran findest und wenn nicht… ist es auch nicht schlimm. Ich habe dich so oder so sehr lieb ❤

Ich erinnere mich an meine Strickanfänge in der Grundschule. Uff, ich hatte schweißnasse Hände und habe innerlich geflucht. Häkeln machte mir damals sehr viel mehr Spaß. Ich hatte damals auch eine sehr strenge Handarbeitslehrerin, noch eine von der alten Schule. In der 3. Klasse strickten wir Baby-Fäustlinge und lernten dabei den Zopf. Meine weißen Fäustlinge waren durch meine schweißnassen Hände irgendwann ganz grau und diese Lehrerin zeigte sie lachend der Klasse. Ich hoffe, Inaara hat eine nettere Lehrerin.

Jedenfalls möchte ich allen Strickanfängern Mut machen, irgendwann beißt man sich nicht mehr auf die Zunge, irgendwann weiß man blindlings was zu tun ist.

 

*Strickgedanken* · Gedanken

Alles Gute für 2018!

So alt ist das Jahr ja noch nicht, da kann ich noch einen Neujahrsgruß loswerden 🙂

Ich wünsche euch allen alles Gute für das Jahr 2018. Ich wünsche Gesundheit, Zufriedenheit und eine Portion Gelassenheit. Vieles ist in der Weltpolitik 2017 passiert, ich hoffe auf keine Wiederholungen. Auch in Deutschland ist einiges passiert, was mir persönlich nicht gefallen hat. Aber ich werde damit leben und damit umgehen. Das Wahlergebnis bei der Bundestagswahl hat mich doch schockiert, eine bestimmte Partei ist in den Bundestag gezogen… und das ganze Drumherum mit den Jamaikagesprächen, der Absage und nun den neuen Gesprächen und und hat mich bewogen, endlich Nägel mit Köpfen zu machen. Ich war und bin schon immer politisch interessiert und auch in der ein oder anderen Gruppe aktiv gewesen. Nach Absage der Jamaika-Gespräche bin ich nun endlich der Partei beigetreten, die ich seit Jahren immer wieder wähle. Und nein, jetzt werde ich keine Parteiwerbung betreiben. Ihr könnt also entspannt bleiben.

Was ist in den letzten Wochen des Jahres 2017 noch passiert? Ja, mich hatte die Stricklust etwas verlassen. Dennoch strickte ich ein Ufo fertig, die Bilder des fertigen Paares warten auf den Upload und meinem Text dazu, seufz… Ebenfalls strickte ich noch ein paar Dickies… auch hier fehlen noch die Bilder und der Text dazu, noch-mehr-seufz…

Ich regte mich auch furchtbar über meine Sockenreste auf, einen Teil davon verschenkte ich, doch irgendwie und irgendwo tauchen immer wieder neue Reste auf. Also begann ich Knubbelchen zu stricken. Ebenfalls gilt: Bilder warten noch auf den Upload und den Text.

Dann gibt es da die eine FB-Socken-strick-Gruppe… die ich über ein Jahr als Admina betreut hatte… Das gehört der Vergangenheit an. Es lag sicher auch zum Teil an mir, aber ich hatte keine Lust mehr auf den Streß mit PNs und Beleidigungen, wenn ich einen Beitrag w Urheberrechtsverletzung löschen musste. Also beriet ich mich mit dem Moderatorenteam und übergab das Adminamt und war so die Last los. Ich fühlte mich dabei saugut.

Aber eine Mutter sollte ihr Kind ziehen lassen können und das konnte ich nicht. Es ist irgendwie nicht mehr meine Gruppe. Aus einem anderen Grund legte ich bereits im November eine neue Sockengruppe an, stellte sie aber auf geheim. Diese Einstellung änderte ich gestern und nun kann jeder, der sucht, die Gruppe finden. Ich freue mich auch, bereits bekannte Gesichter in der Gruppe zu haben. Wann wir loslegen? Das weiss ich noch nicht… ich hoffe aber doch bald.

Gesundheitlich geht es mir grad nicht so gut. Einige wissen es ja, dass ich u.a. unter Depressionen leide und deswegen vor einem Jahr auch für einige Zeit in einer Klinik war. Aktuell ist eine Reha beantragt, ich befinde mich bereits im Widerspruch… einfach nur um den Grad meiner Arbeitsfähigkeit auch durch die Rentenversicherung feststellen zu lassen. Hier gilt es Daumen drücken… Danke schon einmal dafür.

Am 31.12. habe ich aktuell wieder ein neues Sockenprojekt angenadelt und – ihr ahnt es – auch hier warten die Bilder auf den Upload und meinem Text 😀

*Strickgedanken*

zu viele Ideen erzeugt Lustlosigkeit?

Kennt ihr das? In eurem Kopf schwirren soviele Ideeen, die darauf warten von euch umgesetzt zu werden und weil ihr euch nicht entscheiden könnt, sitzt ihr lustlos da… das ist doch eigentlich verrückt, oder?

Gestern stellte ich einen Teddybären fertig (ach ja, den könnte ich euch nachher noch zeigen) – während dem Stricken kam mir die Idee, weitere Teddys aus Restwolle zu stricken. Tja, wenn dann nicht noch diverse Sockenprojekte in meinem Kopf herumschwirren und danach lechzen, angestrickt zu werden. Nur welches?

Jetzt beim schreiben kommt mir die Idee, ich könnte ja wieder mal paar Projekte zeitgleich annadeln, sozusagen: Mut zum Ufo! Seufz, ja, das könnte eine (Not)Lösung sein.

Ich trink jetzt erst mal eine Tasse Kaffee und überlege. Denn aus Verzweiflung holte ich bereits eines meiner „ewigen“Ufos hervor, diese Bettfinken…