angenadelt

angenadelt: Kreuz und Quer

nach einer Anleitung von Sonja Köhler, und wie immer mit Link zur ANLEITUNG.

Dieses Paar erhält die Mutter einer sehr guten Freundin und auf Wunsch in dunklen Farben. Ich hatte die Qual zwischen verschiedenen Grautönen und dem dann gewählten Garn, bei dem ich nicht wußte: ist es grau oder grün? Die Recherche über die Farbnummer ergab dann das Farbergebnis: THYMIAN 😀 Wer kam auf diese Idee? Lana Grossa für das Garn aus der Edition Meilenweit „Fashion Neon“. Es ist ein sehr  *sucht nach Worten* klares Garn (kann es nicht anders erklären) und beim stricken – typisch für Lana Grossa – sehr angenehm.

Das Muster ist selbstverständlich fantastisch, es handelt sich ja auch um ein Zopfmuster. Auf das Muster bin ich über eine Ravelry-Gruppe gestoßen, danke Ravelry!

angenadelt

angenadelt: „Dornröschen…

…schlafe hundert Jahr“ von Micha Klein

Dieses Muster habe ich schon einige Zeit im Blick und die rosa Wolle liegt auch schon lange bereit.

Also begann ich es anzunadeln. Wie immer sind die Anleitungen von Micha Klein sehr umfangreich, manchem sind sie zu umfangreich 😉

Ich ändere bei ihren Anleitungen immer zuerst die Nadelnummerierungen, sonst komme ich total durcheinander.

Beim Garn habe ich mich für das superweiche Merino-Socken-Garn von Lana Grossa Meilenweit entschieden, „merzerisierte Merinowolle“… kuschlig weich, eigentlich zu schade für Socken.Sie läßt sich wunderbar stricken.

 

angenadelt

angenadelt: Streifenhörnchen

Tja, ihr lest richtig: Streifenhörnchen 😉 Eigentlich ist es ja eine Stinosocke, aber da ich kann wie ich will, nenne ich die Stinosocke jetzt einfach „Streifenhörnchen“ und weil ich demonstrieren will, wie es mit dem Urheberrecht und Anleitungen funktioniert, schreibe ich nebenbei jeden Handgriff mit und erstelle so eine Strickanleitung für Stinosocken 😉 Okay, geringelte Stinosocken… vielleicht sollte ich das dazusagen.

Aber nun zu meinem Strickstück: angenadelt mit 6fädiger Schoppelwolle Admiral, gabs zu erst einen Umschlag mit rechts verschränkten Maschen, dann ging es an die Streifen.

Spannend wurde es bei der Ferse, da ich hier einen Großteil auch geringelt stricken wollte. Das bekam ich bei der Fersenwand auch ohne Fadensalat sehr schnell hin. Lediglich beim Käppchen selbst bin ich dann ausgestiegen und nadelte das Käppchen bzw. den „Boden“ mit der 2. Farbe. Da gab es eine Menge für die Anleitung aufzuschreiben und bei der 2. Socke werde ich auch die Reihenenden nochmals überdenken.

Diese Anleitung, ich nenne sie „Streifenhörnchen“, wird dann unter meinem Urheberrecht stehen. Ja, ihr lest richtig 🙂 Denn so ist es geregelt: Das Urheberrecht schützt den Text und das Bild, aber nicht die Idee.

 

Und da kam mir die Idee der Strickanleitung einer geringelten Stinosocke 😀 Also lasst euch überraschen 😉 Demnächst in diesem Theater.

angenadelt

angenadelt: Rautentopflappen

Mir ist gerade nicht so nach stricken, also erhöhe ich meinen Topflappen-Vorrat 🙂

Über Pinterest bin ich auf die mehrteiligen Topflappen gestoßen. Keine Ahnung, wie man sie nennt, ich nenne sie mal Rautentopflappen. vier kleine Topflappen nach dem Uralt-Muster zusammengenäht oder zusammengehäkelt.

Bestandsaufnahme bei meinem Baumwollgarn  und genügend Farben habe ich noch bei Drops Love You #7

Von den hier gezeigten Farben habe ich jeweils ein 50 Gramm-Knäuel, ausreichend für 1 Paar Topflappen 🙂

RautentopflappenIch nehme den Faden doppelt, und die ersten Quadrate sind auch bereits in türkis angenadelt. Ich hoffe, dass das Garn für 4 kleine Quarate ausreicht, ansonsten wird es halt zwei nicht identische Topflappen geben. Freie Fahrt für die Kreativität.

Ich bin mir noch unschlüssig, über die Farben bzw. Farbzusammensetzungen der fehlenden Quadrate. Einfarbig? Gestreift? Ich tendiere zu einer Kombination mit den Lila-Tönen… Schlussendlich werde ich mich aber selbst überraschen.

 

angenadelt

angenadelt: Randiriel (2 – rechte Socke)

Es ist verhext! So eben habe ich das 3. Mal geribbelt, ihr seht ja warum. Es passt einfach nicht.

In der Anleitung fehlt die Erklärung bei der rechten Socke zur Doppelverzopfung. Einer aufmerksamen Mitstrickerin ist das sehr schnell aufgefallen und hat die gegengleiche Verzopfung erklärt:

„Beim Chart der rechten Socke fehlt die Erklärung für den Orangen Zopf. 3M. auf die erste Hilfsnadel hinter die Arbeit legen
1 M. auf die zweite Hilfsnadel vor die Arbeit legen
1rv 1li 1rv
1li von der zweiten Hilfsnadel
1rv 1li 1rv von der ersten Hilfsnadel“

Und da muss ich irgendetwas verbuxelt haben und ich glaube, ich weiss auch bereits wo und was…

Aber auch insgesamt haben sich Fehler eingeschlichen, denn die linke Socke sieht lange nicht so sauber im Muster aus wie die rechte Socke.

Also wird geribbelt und neu angenadelt. Und jetzt da ich weiss, wo ich bei der Doppelverzopfung falsch genadelt habe, werde ich es nochmals wagen mit der gegengleichen Verzopfung.

Ach ja, ich bin total verwurstelt 😀