Stuhlbeinsocken

So, nun doch mal geschwind angenadelt.

Mit Nepal von Drops brauchte ich bei einer Nadelstärke 4,00 28 Maschen und strickte ca. 40 Reihen (je nach Laune mehr oder weniger) im Rippenmuster 2re 2 li. Den Faden großzügig abschneiden, durch die Maschen fädeln und vernähen (im Grunde genommen würden auch 24 Maschen reichen, aber dann würden sie arg stramm sitzen).

Während dem Stricken kamen mir dann auch gleich einige Strickideen, mehrfarbige, mit Bändchen, etc. – und wieder eine Methode zur Wollresteverwertung entdeckt.

Nepal hat bei 50 g eine Lauflänge von 75 m. So hab ich mal folgende Maschenanschläge ausgerechnet (wird aber von mir noch ausgetestet und hier aktualisiert):

6fach Sockenwolle – 44 Maschen

8fach Sockenwolle  – 36 Maschen

..oooOOO grübel grübel… kann man das so einfach umrechnen? Ach, ich teste es ja eh aus

Natürlich sind diese Maße abhängig von der jeweiligen Stuhlbeindicke.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. cara2408 sagt:

    so siehts aus. Und ich fürchte, ich habe sogar unterschiedlich dicke Beine an einem Stuhl 😀

    Gefällt 1 Person

  2. Gefallen mir richtig gut, bin gerade am überlegen, ob ich was Weihnachtliches als Stuhlsocke nehmen könnte, oder lieber was für die Lehne stricke, bin aber noch in der Findungsphase 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s